Undenkbar. Wirklich?

HOME  |  AKTUELLES  |  ÜBER UNS  |  SEMINARE  |  TRAINING  |  PARTNER  |  IMPRESSUM  |  KONTAKT

Die Brodala Gruppe ist ein Unternehmen von Tobias Brodala.                                                                                                                                                                                                 Alle Inhalte ©2018 Tobias Brodala

Kursdetails

Inhalte

- Strategien zur Lageentschärfung

- Optionen im notfälligen Nahkampf

  1. -CCC - Imperativ

  2. -Entwaffnungen: Pro und Kontra

  3. -Analyse von Reallagen (videogestützt)

  4. -Einführung in Geschoss - und Wundballistik

  5. -Überblick lebensrettender Sofortmaßnahmen

  6. -Verhalten bei Polizeikontakt nach der Auseinandersetzung


Eckdaten

- 4 Stunden Training (erweiterbar auf 6 Stunden Training)

  1. -Maximal 20 Teilnehmer möglich, Trainingswaffen sind mitzubringen

  2. -Anmeldung individuell über uns oder gesammelt über den Veranstalter


Durchführung

- Leitung durch Tobias Brodala (S.P.E.A.R. & P.D.R. Coach),

  Gastdozent an der AKNZ des BBK (Fachgebiet: Einsatztaktik

  bei Amok- & TE-Lagen), freiberuflicher Berater für reguläre

  und spezialisierte Polizeieinheiten sowie militärisches

  Personal, Sicherheitsdienste und gesetzestreue Bürger

  1. -Buchungskorrespondenz: Kerstin Förster (Accounting &

  Qualitätsmanagement der Brodala Gruppe)

Waffenkonfrontationen

Integrität

Der Einsatz einer Waffe - anders als von manchen Mitbewerbern postuliert - ist für die Allermeisten eine absolute Seltenheit. Und dennoch, wie das Bereithalten eines Feuerlöschers, kann es sinnvoll sein, sich auf solche Lebensereignisse vorzubereiten, die nicht zum Alltag gehören. Deswegen klären wir in diesem Kurs auch in Bezug auf die tatsächliche und aktuelle Gefahrenlage auf und bedienen uns dabei vor allem behördlicher Statistiken.

Schwerpunkt

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es so gut wie nie fantastischer Kampfsporttechniken bedurfte, sich einer (bewaffneten) Konfrontation zu erwehren. Entsprechend kümmern wie uns nicht um typische Abwehren, Entwaffnungen oder idealtypische Vorgehensweisen. Stattdessen analysieren wir mit Ihnen gemeinsam, was in der Vergangenheit dazu geführt hat, dass Menschen solche Lagen überstanden haben.

Besonderheit

Als Tei des Debriefs (der Nachbereitung) bieten wir Ihnen einen Einblick in die medizinische Komponente dieser Szenarien und den möglicherweise anschließenden Kontakt mit den Behörden. Auch, wenn das begeisterte Kämpfer ungerne hören: Es gehört mehr zum (Über-) Leben als das Gewinnen der körperlichen Auseinandersetzung. In diesem Punkt möchten wir Sie nicht alleine lassen. Profitieren Sie von unserer jahrelangen Kooperation mit entsprechendem Personal.

Beispiel: Messer
> Reality Based Center, Kölnhttps://www.youtube.com/playlist?list=PLfe8tnqJNz4QVDdwEUQjYRtLveYCP4rNxhttps://www.youtube.com/watch?v=2zVGhVsNQnAshapeimage_3_link_0
Waffenkonfrontationen
Beispiel: Schusswaffen
> G2A Gym, Hürthhttps://www.youtube.com/watch?v=z9BrkmJw9Q4https://www.youtube.com/watch?v=2zVGhVsNQnAshapeimage_5_link_0